2. BESTANDESPFLEGE

Punkt:

2.1 Das „Hessische Modell“ der Bestandespflege – Waldbau trifft Handwerk
Zielführende Jungwuchs- und Jungbestandspflege kombiniert Waldbau, Handwerk, moderne Verfahren, Arbeitstechniken und Geräte

Erläuterung:

Die Station soll anhand der waldbaulichen Verfahrensweise im Landesbetrieb HessenForst veranschaulichen wie mit möglichst minimiertem Pflegeaufwand, die bestmögliche Bestandespflege erreicht werden kann. Es gilt der Grundsatz im Einzelfall, der konkreten Situation innerhalb des Bestandes, steuernd einzugreifen und keinesfalls eine pauschale gleichförmige Bestandesbehandlung durchzuführen. Hierbei werden Arbeitsgeräte und Arbeitstechniken zum Einsatz gebracht, die sich sowohl durch effizienten Einsatz im Sinne eines hohen Arbeitsfortschritts, als auch aus ergonomischer Sicht im Sinne von menschengerechten Arbeitssystemen als geeignet erweisen. Bezüglich der Arbeitsgeräte sind akkubetriebene Systeme ein zentrales Element an diesem Exkursionspunkt.

Der Auswahl von auf die Bestandesverhältnisse abgestimmten Arbeitssystemen kommt besondere Bedeutung zu. Die Kenntnisse über Einsatzgrenzen der Systeme sind bei der Auswahl daher unabdingbar.

Seien Sie gespannt!

  • 2_1_gerding_abb_2_fti_6_19
  • 2_1_gerding_abb_1_fti_6_19

Das Exkursionsbild stellt vor:

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35