1.
Flächenvorbereitung und Bestandesbegründung

Punkt:

1 . 2

Manuelle Plätzesaat von Weißtanne und Buche

Erläuterung:

Problematik / Verfahren:

Zu Beginn der künstlichen Bestandesbegründung herrschte das Säen vor. Seit dem 14. Jahrhundert haben unsere Vorfahren nachweisbar Saaten ausgeführt.

Die Saat fördert die natürliche Entwicklung der Wurzelbildung und verhindert Wurzeldeformationen („Blumentopf“, „Entenfuß“ etc.), wie sie nicht selten bei der Pflanzung von wurzelnackten Pflanzen entstehen. Des Weiteren können kleinstandörtliche Besonderheiten bei der Wahl des Saatplatzes berücksichtigt werden. Die Saat fördert die genetische Variation und bietet damit Selektionsprozesse, welche in Zeiten der  Klimaänderung von großer Bedeutung sind. Gelingt die Saat, ist sie kostengünstiger als die Pflanzung.

Die manuelle Plätzesaat wird für die plätzeweise Bearbeitung auf empfindlichen Böden und in schwer befahrbaren Lagen angewandt.

Das Exkursionsbild stellen vor:

Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Fachbereich V – Zentrum für Wald und Holzwirtschaft
Team Biologische Produktion
Sachgebiet 51 – Waldbau / Waldökologie / Klimaanpassung

Norbert Tennhoff, Arnsberg

Vorstellung Institutionen:

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW

ist ein Landesbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen. Er wurde 2005 aus den bisherigen Dienststellen der Landesforstverwaltung gebildet. Später wurden weitere Einrichtungen angegliedert, so dass heute alle den Wald betreffenden Einrichtungen des Landes im Landesbetrieb integriert sind. Der Landesbetrieb ist eine Sonderordnungsbehörde und unselbstständiger Teil der Verwaltung des Landes NRW.

Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald

Im Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald wird auf rund 10.400 ha Staatswald forstwissenschaftliche und wildbiologische Forschung modellhaft für die Praxis umgesetzt. Der Arnsberger Wald dient darüber hinaus der forstlichen Aus- und Weiterbildung, Wegen seiner naturnahen Buchenwälder ist der Arnsberger Wald als Naturschutzgebiet und europäisches FFH Schutzgebiet ausgezeichnet worden. Zahlreiche Waldbesucher schätzen die Stille und Weitläufigkeit des Arnsberger Waldes und finden hier Erholung für Körper und Geist.

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35