1. FLÄCHENVORBEREITUNG UND BESTANDESBEGRÜNDUNG
Verschiedene Anzuchtsysteme im Vergleich

Punkt:

1 . 6 b Wurzelnackt vs. Container

Erläuterung:

Nach den Sturm- und Käferkalamitäten der vergangenen Jahre, werden in naher Zukunft Fragen zur künstlichen Waldverjüngung an Aktualität gewinnen. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf Baumarten liegen, die an die projizierten Witterungsbedingungen weitgehend angepasst sind. Ebenso werden Pflanzverfahren in den Fokus rücken, die bisher weniger Beachtung fanden. Üblicherweise werden in Deutschland wurzelnackte Pflanzen verwendet. Eine Ergänzung sollen Containerpflanzen darstellen.

Das Sachgebiet Waldverjüngung der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) hat in den vergangenen Jahren intensive Forschung zum Thema Douglasie aus Containerpflanzung betrieben. Auf sieben verschiedenen Standorten in Niedersachsen, Hessen und Sachsen-Anhalt wurde hierzu das Wachstum wurzelnackter Pflanzen mit solchen aus Containern verglichen. Während einer Standzeit von bis zu acht Jahren konnten Erkenntnisse zu Ausfall und Wachstum gewonnen werden.

Für die Praxis werden die Vor- und Nachteile der beiden Pflanzen-Sortimente gegenübergestellt und konkrete Risiken für die Bestandesbegründung aufgezeigt.

  • Douglasie aus Container

    Douglasie aus Container

Das Exkursionsbild stellt vor:

Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt

Regina Petersen, Göttingen

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36